Infos Wedding-Reportage

Eine Hochzeit ist nicht nur irgendein Fest, daher ist auch die Fotografie an diesem besonderen Tag für mich nicht nur irgendein Auftrag. Mit meiner Leidenschaft und Engagement für Eure Wünsche und Ideen möchte ich Euch an Eurem schönsten Tag begleiten und ihn für Euch festhalten.

Im Reportage-Stil möchte ich mit meinen Bildern eine Geschichte erzähle. Eure Geschichte und die Eurer Hochzeit und Liebe.

Eine Hochzeits-Reportage dokumentiert Euren besonderen Tag so, wie er war. Dazu gehört auch, dass Ihr als strahlendes Paar auf den Fotos so erkennbar seid, wie Ihr seid. Dafür fotografiere ich Euch und Eure Gäste stets von der besten Seite. In der Nachbearbeitung optimiere ich jedes einzelne Foto mit dem Bildbearbeitungs-programm Lightroom und gebe ihm meinen speziellen Look. Eine Retuschierung und damit Verfremdung in Photoshop gehört bei der Reportage nicht zum Standard.

Um die Atmosphäre Eurer Hochzeit nicht zu stören und sie richtig einfangen zu können verzichte ich soweit möglich auf den Einsatz eines Blitzes. Besonders in Kirche und Standesamt verbietet sich das von selbst und auch sonst ist ein Blitzlichtgewitter störend bei den intimen und emotionalen Momenten. Auch die Gäste werden erfahrungsgemäß nicht gerne „geblitztdingst“.Daher nutze ich gerne das natürliche Licht on Location und arbeite mit lichtstarken Objektiven, die auch einen schönen Schärfeverlauf und Bokeh haben.

Auch wenn Ihr als Kunde Königin und König seid, habe ich als künstlerischer Fotograf meinen eigenen Bildstil. Es ist mir wichtig Euren Tag mit all seinen Emotionen einzufangen und seine besondere Atmosphäre rüberzubringen. Wenn Ihr also nicht nach alltäglichen Schnappschüssen, sondern nach einer künstlerischen Hochzeitsreportage sucht, dann sollten wir uns kennen lernen. Ihr und Ich.


DER ABLAUF

Schöne Hochzeitsfotos entstehen nur, wenn zwischen Hochzeitspaar und dem Fotografen die Chemie stimmt. Daher gehört für mich ein persönliches Kennenlernen dazu. Schließlich sollt Ihr Euch wohlfühlen. Deshalb sollten wir uns unverbindlich vorab bei einem Kaffee treffen, um uns kennen zu lernen und Eure Wünsche zu besprechen. Sollten wir geografisch verhindert sein, nehme ich mir gerne die Zeit für ein entspanntes Telefonat oder ein Skype-Gespräch.

Nach unserem Gespräch erstelle ich Euch ein maßgeschneidertes Angebot. Denn jede Hochzeit ist anders: Ihr feiert im kleinen Rahmen oder mit vielen Gästen, möchtet mich den ganzen Tag dabei haben oder nur ein paar Stunden? Nach Euren Wünschen schnüre ich Euch Euer perfektes Paket.

Wenn alle Planungen abgeschlossen sind und der endgültige Zeitplan steht besprechen wir bei einem weiteren Treffen oder einem Telefonat einige Wochen vor Eurer Hochzeit, wie der geplante Ablauf ist und wann wir was wo fotografieren wollen. Zudem freue ich mich, wenn Ihr mir dann einen Ansprechpartner unter Euren Gästen nennt, damit ich mich dort erkundigen kann, ob vielleicht noch heimlich etwas für Eurch vorbereitet wurde, was ich berücksichtigen sollte.

Bei der Hochzeit steht Ihr im Mittelpunkt! Daher halte ich mich lieber im Hintergrund, fotografiere soweit möglich mit dem natürlichen Licht und fange Euren großen Tag möglichst ungestellt und unverfälscht ein.

Die traditionellen Paar- und Gruppenfotos gehören natürlich dazu, aber die wirklich emotionalen Momente, welche die Geschichte einer Hochzeitsreportage tragen, sind meist die kleinen, besonderen Details mit ihrer Stimmung. Das will ich auf meinen Bildern für Euch festhalten. Sie erzählen Eure Geschichte dieses Tages.

Drei bis vier Wochen nach der Hochzeit erhaltet Ihr alle optimierten Fotos in voller Druckauflösung und ohne Wasserzeichen per Post auf USB-Stick. An den Bilddateien habt Ihr die uneingeschränkten privaten Nutzungsrechte, könnt also nach eigenen Wünschen Bilder nachbestellen, Leinwände drucken lassen oder sie online veröffentlichen. Das gilt auch für Eure Gäste. Ich bin da vollkommen entspannt.


FAQ WEDDING

Fotografierst Du alle Gäste?
Zum Konzept des Reportage-Stils, um die Geschichte und Eurer Liebe zu erzählen, würde es nicht passen, wenn ich jeden Gast einzeln für ein Foto anspreche. Üblicherweise wird ein Gruppenfoto gemacht, ansonsten bemühe ich mich aber jeden mindestens einmal zu „erwischen“ – versprechen kann ich es jedoch nicht.

Was ist bei schlechtem Wetter und Regen?
Ich kenne keine Location, an der man nicht auch bei Regen schöne Hochzeitsfotos machen kann. Vielleicht bietet sich aber auch eine Regenpause, die wir spontan nutzen können. Und wenn es gar nicht klappt, dann können wir gerne die Paarfotos ein paar Tage später nach shooten.

Fallen Fahrtkosten an?
In einem Umkreis von 25 km von meinem Wohnort fallen keine Fahrtkosten an. Darüber hinaus berechne ich die Fahrtkosten nach tatsächlicher Strecke mit 0,30 € pro gefahrenem Kilometer. Ab einer Anfahrt von 120 km solltet Ihr bei einer Buchung über acht Stunden und, wenn ich mit Fahrten und Zeit vor Ort über 12 Stunden unterwegs bin, eine Übernachtung für mich einplanen, damit ich nicht Nachts und übermüdet zurück fahren muss.

Müssen wir für Dich Essen und einen Sitzplatz einplanen?
Wenn ich Euch über vier Stunden begleite ist es schön, wenn man auch mal etwas essen kann. Ich freue mich daher, wenn ihr mich und einen etwaigen Second Shooter beim Essen und auch für (nichtalkoholische) Getränke mit einplant.
Auch ein eigener Sitzplatz ist schön, um mal kurz das Equipment ablegen und verschnaufen zu können. Allerdings wenn möglich nicht direkt an den Tischen Eurer Gäste und etwas abseits, da ich ja öfter unterwegs oder auf dem Sprung bin. Während der Essenszeit fotografiere ich erfahrungsgemäß wenig bis gar nicht, da kein Mensch kauend besonders schön aussieht.
Darüber wäre ein Platz zum Lagern von Equipment mit zwei Steckdosen zum Aufladen der Akkus, ggf. in einem Nebenraum, schön.

Werden die Fotos unserer Hochzeit auch in Deinem Portfolio und auf Deiner Webseite gezeigt?
In meinen Fotos steckt eine Menge Lebenszeit und Leidenschaft und ich lebe davon mein Handwerk zu zeigen. Auch ihr habt Eure Entscheidung für mich als Hochzeitsfotografen sicher auch auf Grund der Fotos auf meiner Webseite getroffen. Weil es mich auch einfach stolz und glücklich macht meine Arbeit zeigen zu dürfen, beinhalten meine AGB ein Veröffentlichungsrecht der Fotos für mich. Wie das aussieht kannst Du in meinem Portfolio und meinem Hochzeits-Blog sehen.
Wenn Ihr keine Veröffentlichung möchtet, dann ist das für mich schade, aber natürlich möglich. Dafür berechne ich einen Honorar-Aufschlag von 15,0%. Sag‘ mir ggf. vor der Angebotserstellung einfach Bescheid, damit ich das berücksichtigen kann.

Fotografierst Du auch im Ausland?
Gerne, denn ich reise total gerne und freue mich darüber, wenn ich neue Orte entdecken kann. Dabei fallen für eine Hochzeitsreportage im Ausland außer den Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten und meinem normalen Honorar keine zusätzlichen Kosten an. Die Reisezeit berechne ich Euch nicht. Also fragt mich gerne für Eure Destination Wedding an!


Über die Hochzeitsfotografie stehe ich Euch auch gerne für weitere Fragen rund um Eure Hochzeit zur Verfügung, denn meistens war ich schon auf mehr Hochzeiten als meine Hochzeitspaare.

Wenn Ihr meint, das passt zu Euch, dann nehmt gerne mit mir Kontakt auf. Ich freue mich schon daraus Euch kennen zu lernen.