Infos Portrait-Shooting

Ob Privat oder Business – wir treffen uns, haben eine tolle Zeit und machen einige bombige Fotos. Das ist der Plan. Einen Plan, den ich gerne sowohl „on Location“ (also bei Dir zu Hause, auf der Arbeit, Outdoor in der wilden Natur, im Industriegebiet, in der Stadt oder anderen tollen Orten) als auch im Studio umsetze.

Davor entwerfen wir – im persönlichen oder telefonischen Gespräch oder auch via Mail – eine gemeinsame Idee, was die Bilder zum Ausdruck bringen sollen. Vielleicht einen Charakterzug von Dir, ein Hobby oder einen bestimmten Stil. Für die Fotos setze ich Dich entsprechend in Szene – aber immer natürlich und authentisch. Einfach wie Du bist.

Dazu gehört auch, dass ich Dir keine Muskeln wie He-Man oder eine Taille wie Barbie retuschiere. Auch Falten gehören zu Dir – sie sind Ausdruck Deines Lebens und Deines Charakters. In der Nachbearbeitung werde ich nur das, was einfach nicht zu Dir gehört, wie z.B. Pickel, entfernen. Schließlich fotografiere ich keine Schaufensterpuppe – Du sollst auf den Bildern erkennbar sein.

Du und Deine Persönlichkeit stehen bei meinem Portraitshooting im Mittelpunkt.

Wenn wir kein spezielles Fashion- oder Themenshooting machen, habe ich hinsichtlich Kleidung, Make-up, etc. noch einige Tipps für Dich:

  • Du sollst im Mittelpunkt stehen, kein besonderes Kleidungs- und Schmuckstück.
  • Kleidung mit Mustern und auffälligen Motiven lenken meist von Dir ab. Daher ist einfarbige Kleidung vorzuziehen, wobei Du grelle Farben und strahlendes Weiß vermeiden solltest.
  • Wenn es kein Businessportrait wird, dann sind einfache T-Shirts und grobe Pullover besser geeignet als Hemden oder Blusen.
  • Ungebügelte oder ausgewaschene Kleidung fällt auf Fotos stärker auf als normal, daher solltest Du darauf achten sowas nicht anzuziehen. Ebenso Fusseln oder Katzenhaare auf der Kleidung – die solltest Du möglichst entfernen.
  • Nicht glänzende Stoffe wie Baumwolle, Wolle, Leinen, etc. wirken auf Fotos am Edelsten und bringen Dich auf einem Portrait besser zur Geltung.
  • Je perfekter das Make-up ist, desto besser wird das Ergebnis. Auf Fotos fallen Hautunreinheiten nämlich stärker auf als normal. Es darf sogar etwas mehr Make-up sein, wenn es zu Dir und zum Shootingthema passt, da die Kamera gerne Schminke „frisst“.
  • Die Augen können etwas stärker als im Alltag geschminkt werden, aber die Wimpern sollten nicht verkleben. Die Haut sollte nicht stark glänzen und achte darauf, dass die Farbe der Grundierung nicht anders ist als am Hals und Dekolleté.
  • Rissige Lippen wirken auf Fotos unschön, daher empfehle ich hier entsprechend vorzusorgen.
  • Die Haare sollten nicht wild vom Kopf abstehen, wenn das nicht Teil der Frisur ist. Fettige Haare sind sowieso ein No-Go.
  • Bitte achte auf die Form Deiner Augenbrauen, denn sie Rahmen die Augen ein und sind ein gern unterschätztes, aber wichtiges Element.
  • Da auch oft die Hände mit ins Portrait einbezogen werden empfehle ich Dir keinen auffälligen Nagellack zu verwenden, da dieser vom Gesicht ablenkt. Gepflegte Fingernägel ohne Schmutzrand machen Sinn.

Gerne vermittel ich auch für das Make-up eine gute Make-up-Artist und für die Frisur eine erfahrene Friseurin – sprech‘ mich einfach darauf an.

Wenn außergewöhnliche Kleidungs- oder Schmuckstücke, ein auffallendes Make-up oder eine wirre Frisur einfach zu Dir und Deinem Charakter gehören, dann wirf die Tipps über den Haufen. Letztendlich geht es darum Dich zu fotografieren, wie Du bist und so, wie Du Dich beim Shooting in Deiner Haut wohl fühlst.

Wenn Du unsicher bist kannst Du auch gerne mehrere Kleidungsstücke mitbringen und wir suchen gemeinsam etwas heraus – oder machen sogar Fotos in verschiedenen Outfits.

Nach dem Shooting setze ich mich an die Nachbearbeitung der Fotos. Nach etwa zwei bis drei Wochen erhältst Du von mir die bearbeiteten Fotos im Format JPG sowohl für die digitale Nutzung (72dpi, mit Wasserzeichen) als auch für den Druck (300 dpi, ohne Wasserzeichen) via Datenträger oder zum Download.

Einen ersten Überblick über die Preisgestaltung findest Du in meinen FAQ, aber da Jeder eigene Wünsche und Vorstellungen hat, mache ich Dir gerne ein auf Dich abgestimmtes, individuelles Angebot.

Ich freue mich schon darauf mit Dir Zeit zu verbringen und tolle Fotos zu machen. Wenn Du darauf auch Lust hast, dann schick‘ mir doch einfach direkt eine Mail an mail@hagenhoppe.com.