Infos KiTa- + Schulshooting

Kinderfotografie
im Kindergarten und in der Schule

Bei mir stehen die Kinder im Mittelpunkt. Mit meiner Kamera möchte ich sie so einfangen, wie sie selbst sind. Um Bilder zu schaffen, die als Erinnerung das Aussehen des Kindes zu diesem bestimmten Zeitpunkt seines Lebens einfängt.

Ich möchte, dass Ihr Kind auf den Fotos so wiederzuerkennen ist, wie es wirklich ist. Als Mensch – frech und wild und wunderbar. Daher stehe ich für natürliche Portraitfotos ohne künstliche Hintergründe und Chichi. Lebendige Erinnerungen an die Zeit in Kindergarten und Schule, an das Spielen, Schaukeln, Tanzen, Grimassen schneiden.

Bei mir dürfen die Kinder beim Shooting genau das: Grimassen schneiden, Tanzen, Schaukeln und Spielen – gerne auch mit seinem bzw. ihrem Lieblingsspielzeug. Daher fotografiere ich bevorzugt Outdoor und damit auf dem Außengelände mit natürlichem Licht. Dabei rechne ich für das Shooting pro Kind etwa zehn bis fünfzehn Minuten Zeit ein.

Verantwortungsvolle, moderne Kinderfotografie bedeutet auch einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, die Vermeidung von unnötigem Abfall und die Nutzung zeitgemäßer Technologien. Daher verzichte ich auf umständliche Fotomappen. Sie bestellen die Abzüge einfach und unkompliziert online: die Fotos, die Ihnen gefallen, und in der von Ihnen gewünschten Stückzahl.

Wenn sich Ihr Verständnis für schöne, zeitgemäße Kinderportraits mit meiner Auffassung deckt, freue ich mich darauf Ihr Kind fotografieren zu dürfen.

Ihr Hagen Hoppe


Der Ablauf

Nachdem Ihr Euch für mich entschieden habt sprechen wir einen Fototermin ab und Ihr bzw. der Kindergarten, die Kindertagesstätte oder die Schule erhaltet eine schriftliche Bestätigung für den Termin.

Spätestens drei Wochen vor dem Termin versenden wir unsere Anmeldungen. Dazu zählt auch die DSGVO-konforme Einverständniserklärung. Diese Zettel werden an den Kindergarten bzw. die Schule versandt und liegen dort für die Eltern aus. Die Eltern können entscheiden, ob ich ihr Kind fotografieren darf oder nicht. Es besteht jedoch auch nach der Anmeldung kein Kaufzwang.

Unser Fototermin findet Outdoor statt. Nur bei den U3-Kindern fotografiere ich bei schlechtem Wetter die Kinder beim Spielen in ihren Gruppenräumen.

Für die spätere Zuordnung der Fotos wird jedes Kind mit einer persönlichen Karte mit QR-Code fotografiert. Diese Karte nehmen die Kinder mit nach Hause.

Nach dem Fototermin sichte ich alle Bilder und bearbeite sie. Nach zwei bis vier Wochen werden alle bearbeiteten Fotos in dem speziell für die Kinderfotografie an Kindergärten und Schulen entwickelten Onlineportal Fotograf.de in kennwortgeschützten Bereichen für jedes Kind hochgeladen.

Mit der ausgehändigten Karte und dem persönlichen Zugangscode für jedes einzelne Kind können nur die Eltern die jeweiligen Bilder einsehen und bestellen. Denn die Sicherheit Ihrer Daten ist mir wichtig. Das Gruppenfoto ist natürlich für Alle dabei.

Die Eltern haben dann etwa acht bis zehn Wochen Zeit, um die Bilder einzusehen und Abzüge zu bestellen. Dabei stehen verschiedene Produkte und Formate zur Auswahl. Das bestellten Fotos werden zeitnah gedruckt und direkt an die Eltern versandt.

Es werden nur die Bilder und Produkte produziert, die tatsächlich von den Eltern gewünscht und bestellt werden. Dadurch entfällt der aufwendige Mappenverkauf, der daraus resultierende Papierabfall und das Sammeln von Bargeld. Somit entfällt auch der daraus resultierende Aufwand für die Erzieher*innen bzw. Lehrer*innen.