Bilderserie : Häusliche Gewalt

BLOG
PORTRAIT JOURNAL

Durch die Kooperation zwischen den angehenden Fotodesignern und den angehenden Make-up-Artists an der Deutsche Pop in Köln habe ich auch Merve kennen gelernt. Indessen habe ich mehrfach mit ihr zusammen arbeiten dürfen und freue mich schon auf zukünftige Projekte.

Ein Projekt, das ich mit Ihr umsetzen durfte, war für ihre Abschlussarbeit für die einjährige Ausbildung zur Make-up-Artistin. Unter dem Thema „Melancholie“ hat sie sich für eine Bilderserie zur häuslichen Gewalt entschieden.

Ein Thema, das in unserer Gesellschaft noch immer viel zu oft verschwiegen wird. Auch, weil das Opfer in der Öffentlichkeit ihr*sein Leid viel zu oft hinter einer Fassade verbirgt. Aber auch, weil immer noch zu viele Menschen eine Hemmschwelle haben sich einzumischen, wenn Dinge in den vier Wänden von Anderen passieren. Dabei gibt es Stellen, an die man sich mit wenden kann, wenn man häusliche Gewalt bemerkt.

Daher fand ich es eine gute Idee, das Thema mit einer Bilderserie zu thematisieren. In verschiedenen Fotos: vom Bild, das die Öffentlichkeit vom Opfer hat, über die Spuren der Gewalt bis zur Verzweiflung des (vermeintlich) allein gelassenen Opfers.

Besonders bedanken möchte ich mich bei Giuliana, die als Model vor allem unter dem kalten Wasser aus der Gießkanne gelitten hat. Neben den eigentlichen Projektfotos habe ich zudem auch einige Making-of-Fotos gemacht, um die Arbeit von Merve zu dokumentieren.


M : Giuliana Deutschmann und Lars . MuA : Merve . https://www.instagram.com/mk.beautyxx/ . L : Deutsche Pop Köln



Diese Webseite nutzt Cookies zur Benutzerführung und Webseitenanalyse. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden. Ich mache damit auch keinen Blödsinn - versprochen.