Texel 2018

Es gibt Reisen, die man unternimmt, um Neues zu entdecken: neue Städte und Landschaften, Kulturen und Speisen. Und es gibt Reisen, die rein der Erholung dienen – und diese macht man am Besten zu Plätzen, die man schon kennt und an denen man sich einfach wohl fühlt. In unserem Fall ist das Texel.

Diesen Dezember haben wir es mal wieder geschafft auf der großen Insel der Niederlande eine Woche zu verbringen. Mit langen Strandspaziergängen, dem Geruch der salzigen See, atemberaubenden Sonnenuntergängen, dem Besuch des Ecomare (eines Küsten- und Meeresmuseums mit Auffangstation, u.a. für Seehunde und Schweinswale), Saunagängen und gutem Essen sowie dem Baumeln lassen der Seele.

Das erste Mal, das wir im Winter auf Texel waren, haben wir sogar Schnee auf der Insel erlebt. Zwar nur für einen Tag, aber es ware eine wirklich schöne Premiere. Genauso wie der Besuch des schönen Weihnachtsmarktes in Oosterend. Voller Kraft starten wir jetzt in die Weihnachtszeit und die nächsten Wochen – bis zu unserem nächsten Trip.