Die frostige Breitachklamm

Von Hagen|4. März 2018|ADVENTURE|

Wer je an der Schönheit von Frost und Eis gezweifelt hat, sollte im Winter die Breitachklamm besuchen. Immer, wenn ich die Bilder (hier oder in meiner Erinnerung) betrachte, bleibt ein ungläubiges Staunen ob dieser bizarren Schönheit, die sich mir dort offenbart hat.

Mit den „Anstalts-Adventurers“ (also meinen Freunden aus der Reha-Klinik) bin ich einmal durch die Klamm und zurück. Auf dem Weg mehr Motive, als man einfangen kann. Aber auch visuelle Erlebnisse, denen man mit einem Foto nicht gerecht werden kann.

Bilder aus einem verwunschenen Ort. Kalt, einsam, aber auch schöpferisch und von einer beruhigenden Stille beseelt. Fotos wie aus einer fernen Welt, dem Land jenseits der Mauer von Westeros oder einer Schlucht in der Nähe Caradhras im Nebelgebirge von Mittelerde.

Ein Ort, den ich irgendwann gerne nochmal besuchen möchte.