Giuliana inside lost place

Von Hagen|14. August 2017|BLOG, PORTRAIT JOURNAL|

Alte, verlassene Gebäude, haben ihren ganz besonderen Reiz. Räume, in denen sich früher das Leben abgespielt hat, liegen nun verlassen, einsam und dem Verfall preisgegeben vor einem. Die Reste des einstigen menschlichen Lebens sind oft noch in den Überresten zu erkennen. An Fenstern und Terrassen hat die Natur begonnen das Haus zu erobern.

Aber es gibt auch Spuren, dass der Bau nicht immer einsam und verlassen ist. In einem Raum finden sich abgebrannte Kerzen, eine Matratze und einige Decken – wahrscheinlich eine Schlafstätte eines Obdachlosen. An vielen Wänden findet sich auch Graffiti, im obersten Geschoss sogar Schriften und Zeichen, die auf satanische Messen hindeuten.

So unheimlich das Gebäude besonders in der einsetzenden Dämmerung ist, so besitzt es auch seinen ganz eigenen Reiz. Eine faszinierende Atmosphäre und interessante Hintergründe..